2011

#1 Religion

27. 8. 2011
Religionen nehmen trotz der weitestgehenden Trennung von Staat und Kirche in Europa immer noch erheblichen Einfluss auf Politik und Alltag. In dieser Einführung sollen die Fragen erörtert werden, warum Religion auch heute noch eine so hohe Bedeutung beigemessen wird und welche Auswirkung bestehende Religionen auf fortschrittliche gesellschaftliche Entwicklungen haben, wie zum Beispiel die Anerkennung anderer sexueller Lebensentwürfe. Aufbauend auf eine Vorstellung der Weltreligionen möchten wir einführen in Begriffe und Theorien der Religionen und die Veränderung von Religion in der Gegenwart am Beispiel neuer Christenbewegungen. Anschließend geht es um die kritische Kontextualisierung von Religion zwischen Herrschaft, Ideologie und Identität. Mit dieser Einführung in die Kritik der Religionen möchten wir Argumente scharfmachen, um Religion(en) als Ideologie von Herrschaft und Unmündigkeit konsequent zu kritisieren.

Referent_in: Erik Kuhlenkamp.

Materialien:
* Audio-Mitschnitt der gleichen Veranstaltung im Rahmen von Intros Hamburg.
* Text: „Gottes Spektakel“ von Lars Quadfasel. Teil I, II, III.


#2 Sexismus

24. 09.2011
Was hat das eigentlich mit mir zu tun? Wo und wie spielt mein Geschlecht überhaupt eine Rolle? Was hat es mit meiner Sexualität, meiner Sprache, meinen Klamotten zu tun? „Sex“, „Gender“, „Desire“, „Heteronormativität“, „Patriarchat“, Hierachien… blablabla? Was muss ich denn haben, um als Frau oder Mann in der Schule, bei Omi oder im Job durchzugehen? Und was ist, wenn ich da nicht reinpasse oder nicht reinpassen will? Und wie passt da der Kapitalismus rein oder das Genderding in den Kapitalismus? Eine Bandbreite an Möglichkeiten für euch und uns, um sich mit dem Thema Geschlecht und Sexismus auseinanderzusetzen.

Materialien:
* Broschüren: AS.ISM_1 (PDF), AS.ISM_2 (PDF), AS.ISM_3 (PDF).
* Video: „Der Rote FadenTeil 6 – Geschlechter.


#3 Rassismus

29.10.2011
Rassismus ist überall und oft nicht als solcher erkennbar. Wir sind – ob wir wollen oder nicht – auch immer daran beteiligt. Wie werden Menschen unter bestimmten gesellschaftlichen Verhältnissen zu „Anderen“ gemacht? Warum werden sie abgewertet und ausgegrenzt? Für Menschen, die antifaschistisch aktiv sind oder es werden wollen, ist es wichtig, diese Muster zu erkennen und zu brechen. In unserem Workshop wollen wir über diese Muster sprechen und verschiedene Handlungsansätze diskutieren.

Materialien:
* Text: „Was ist eigentlich Rassismus?“ von Birgit Rommelspacher (PDF).
* Audio-Mitschnitt der Veranstaltung „Kritik des Rassismus“ mit Rosa Fava im Rahmen von Intros Hamburg.
* Video: „Der Rote FadenTeil 7 – Rassismus.


#4 Input.Spezial: Silvio Meier

Anlässlich des bevorstehenden Silvio-Meier-Gedenkens blickt Input.Berlin auf Entwicklungen der Berliner Neonazi-Szene in den letzten zwei Jahrzehnten zurück. Dabei stehen deren Wandel, zentrale Akteure und die aktuelle Situation im Fokus.

Referent_in: Antifaschistisches Pressearchiv und Bildungszentrum (apabiz).

Materialien:
* Broschüre: Silvio-Meier-Jugendinfo 2011 (PDF).
* Broschüre: Dokumentation anlässlich des 20. Jahrestags der Ermordung Silvio Meiers (PDF).


#5 Nationalismus

10.12.2011
In Deutschland gibt es keinen Nationalismus mehr, nur noch Patriotismus. Und es gibt auch kaum noch Nationalist_innen, die meisten Menschen sind einfach nur stolz auf „ihr“ Land. Und die Erde ist eine Scheibe. Im Workshop werden wir uns der Frage widmen, was eigentlich Nationalismus ist, wie er sich in den vergangenen Jahren gewandelt hat und wie man nationalistische Argumentationsmuster erkennt. Auch die Frage der Besonderheit des deutschen Nationalismus‘ soll eine Rolle spielen.

Referent_innen: Naturfreundejugend Berlin (NFJ).

Materialien:
* Text: „5 x Pro Nation = 5 x Falsch“ aus der Straßen aus Zucker #4.
* Text: „Was ist Nationalismus?“ von Junge Linke gegen Kapital und Nation.
* Broschüre: „Pink Rabbit gegen Deutschland“ von Naturfreundejugend Berlin (NFJ).
* Text: „Der Hauptfeind ist Deutschland“ von sinistra! radikale linke (PDF).